Sie sind hier: Cultura & Natura Philosophie  
 CULTURA & NATURA
Michele Arno
Hayko Spittel
Philosophie

PHILOSOPHIE: WAS WIR GERNE WEITERGEBEN WOLLEN

Amore ... und mein Haus

Michele Arno beschreibt sein Projekt " Cultura & Natura":

Motivation: Amore ... und mein Haus
Ich habe dieses pittoreske Stück Europa im Jahre 1985 zum ersten Mal für mich entdeckt. Seither habe ich meine Liebe zur ligurischen Kultur und Natur, den einheimischen Menschen und ihrer Geschichte, ihrer Küche, den Farben und Gerüchen vor Ort gehegt und gepflegt.

 

Casa di Miché liegt wildromantisch im Talkessel von Levanto.

     
   
     

Ein altes Bauernhaus (Casa di Miché) wurde mir in diesen Jahren zu meiner zweiten Heimat. Es ist inmitten der Olivenberge oberhalb Levantos gelegen und vom nächstgelegenen Dorf nur zu Fuss über einen steilen Ziegenpfad in ca. 15 Minuten zu erreichen. Dafür werde ich dann mit einem umwerfenden Ausblick von meiner Terrasse aus belohnt.

Preis: ab 250.- €/Woche

 

Casa di Miché: Der Heimweg

     

Das betriebsame und anstrengende Frankfurter Großstadtleben hat mich dazu bewegt, Jahr für Jahr mehr Zeit in dieser malerischen Gegend und wunderschönen Natur zu verbringen. Inzwischen lebe ich sowohl in Italien wie auch in Frankfurt/Main. Ganz generell muss ich betonen, dass die gesamte Region wesentlich mehr zu bieten hat als viel Sonne für den am Strand bratenden Urlauberbauch.

     

Casa di Miché: Die Aussicht ist umwerfend - bei Tag und bei Nacht

     

Kost & Logis frei

Da neben der Kursorganisation und –betreuung (und meinen beruflichen Tätigkeiten in Frankfurt) auch das Grundstück rund um das Haus zu pflegen ist, suchen wir immer wieder Leute, die gerne zupacken und uns helfen wollen: Da ist mal die sich schnell ausbreitende Macchia einzudämmen, mal der Weg auszubessern, mal ein paar Bäume zu schneiden oder Holz zu machen (Landschaftsgärtnerische Tätigkeiten).
Speziell im Frühjahr (um Ostern) und im Herbst (ab Mitte September) fallen einige Arbeiten an.
Meistens kommen die Leute für etwa 1 Woche, oft sind sie auf der Durchreise. Wir arbeiten dann täglich ca. 4 Stunden, sodass genügend Zeit für Urlaubsaktivitäten bleibt.
Als Gegenleistung ist Kost & Logis frei und "bella compagnia" garantiert.
Bei Interesse bitte wegen Terminabsprache bald melden.

 

Casa di Miché: Hege und Pflege von Haus und Garten sind wichtig

Der Gedanke hinter den Werken

Zusammenarbeit: Kunst trifft im Urlaub auf Kultur und Natur
Meine Freundschaft zu dem Frankfurter Maler und Kunstpädagogen Hayko Spittel brachte uns im Jahre 1995 auf die Idee, unsere Vorlieben zusammenzulegen und Zeichen- und Malkurse in den Cinque Terre anzubieten. In über 10 Jahren konnten wir viele Erfahrungen sammeln und unser Angebot vertiefen. Seit drei Jahren arbeiten wir auch mit der Volkshochschule Frankfurt/Main zusammen, über die man ebenfalls die Mal- und Zeichenkurse von Hayko buchen kann (jedoch ohne Ermäßigung).

Arbeitsteilung: Jedem das Seine
Hayko bietet etwa 4 Std. Unterricht täglich an, während meine Aufgabe in der Betreung der Gaeste besteht. Meine freundschaftlichen Kontakte zu den Einheimischen ermöglicht die Unterbringung in Ferienwohnungen oder einer Pension in Legnaro. Hausbesuche in der Cantina, - nämlich dem Wein- und Öl-Keller und somit dem Allerheiligsten jedes ligurischen Hauses! -, zu denen unsere italienischen Freunde gerne locken, runden das Angebot ebenso ab wie eine kleine Wanderung, die ich auf Wunsch gerne mal ausserhalb der Kurszeit organisieren kann.

Geführte Wanderungen: Jeder für sich, aber nie alleine
Da aber keine Zeit für eine längere Wandertouren bleibt, dieser Wunsch aber immer wieder von Malkursteilnehmern geäußert wurde, organisiere ich seit einigen Jahren spezielle Wanderwochen unter ortskundiger Führung. Abseits der gewöhnlichen Touristenpfade, auf denen sich auch schon mal ganze Busladungen begeisterter Wanderer begegnen, werden die eher einsamen Ecken erkundet, so dass jeder sein eigenes Tempo entwickeln kann. Es bleibt locker und unkompliziert, sodass man mal eine Rast in einer abgelegenen Trattoria oder Bar einlegt, mal auch an einer einsamen Badebucht ins Meer springt, mal spontan die Route ändert, mal ....
An jedem zweiten Tag organisiere ich eine geführte Tagestour, wobei die Gruppe abends immer wieder zu Hause ist. Anschließend bleibt ein Tag zum Ausruhen, Baden oder eigenen Wanderungen (z.B. auf klassischen Routen, für die man beim besten Willen keinen Wanderführer braucht).

Unterkünfte: Manche suchen - Manche bieten an - Ich vermittle
Die Suche nach Unterkünften für die Kursteilnehmer hat zu vielen Kontakten zu Vermietern vor Ort geführt, sodass ich momentan etwa 20 verschiedene Ferienwohnungen und -häusern in Levanto und in den Cinque Terre-Ortschaften Riomaggiore, Corniglia, Vernazza, Manarola und Monterosso anbieten kann.

Aussicht
So hat sich mein Projekt allmählich entwickelt; für die Zukunft sind Yogakurse oder auch Gesangsunterricht angedacht.

     

Ein Picknick im Weinberg - spontan, locker, herzig ... unwiederholbar